Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personal-Service-Agenturen

Unterschiede im Führungsstil Nicht nur die Arbeit der Belegschaftsver-tretungen ist in den westeuropäischen Ländern unterschiedlich organisiert.

Niedrigschwellige Angebote nötig Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen nehmen zu Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken bei jungen Menschen nehmen zu. Neues Krankheitsbild entdeckt Höhen-Probleme wurden bisher auf organische Ursachen zurückgeführt.

Navigationsmenü

Der Mensch kann drei- bis viermal schneller sprechen als schreiben. Sprachsteuerung könnte den Zeitaufwand für die Pflege- und Betreuungsdokumentation senken.

Markus Schreyer weitere Informationen. Im Zentrum des gemeinsam mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver. Ziel ist es, in der Fachöffentlichkeit stärker für die besondere Rolle der Dienstleistungen im wirtschaftlichen Strukturwandel zu sensibilisieren sowie einen Beitrag zur Gestaltung einer sozial und ökologisch nachhaltigen Dienstleistungspolitik zu leisten.

Stefanie Moser weitere Informationen. Der Gesprächskreis Sozialpolitik entwickelt, gemeinsam mit seinen Partnern, Strategien für einen leistungsfähigen und zukunftsfähigen Sozialstaat. Ergebnisse dieser Projekte sind praxisnahe und innovative Konzepte für die Sozialpolitik, die bei öffentlichen Veranstaltungen und in Publikationen vorgestellt werden. Ziel ist es, die Politik zu beraten, die Öffentlichkeit zu informieren und einen Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion zu leisten.

Dabei wird der Blick neben Struktur- und Finanzierungsfragen auch auf gesellschaftliche Prozesse und Grundsatzfragen gerichtet, die für den sozialpolitischen Diskurs von Bedeutung sind. Severin Schmidt weitere Informationen. Wir entwickeln Konzepte für eine nachhaltige Integrationspolitik.

Wir machen Vorschläge für eine ökonomisch bedingte Einwanderungspolitik. Wir diskutieren über die Bedingungen einer humanen Flüchtlingspolitik. Hierzu organisieren wir öffentliche Fachkonferenzen und diskutieren mit Expertinnen und Experten politische und gesellschaftliche Lösungsansätze.

Unsere wissenschaftlichen Analysen stellen der Öffentlichkeit Informationen zur Verfügung und liefern gesellschaftspolitische Hintergrundinformationen. Susan Javad weitere Informationen. Jahrzehntelang zog es viele Menschen von der Stadt ins Umland.

Mittlerweile scheint sich dieser Trend umzukehren - Städte werden als Wohnort wieder attraktiv. Diese positive Entwicklung hat auch Schattenseiten, die bestehende Probleme verstärken und politische Lösungen erfordern.

Die Mieten steigen, die soziale Segregation verschärft sich, Fragen der Infrastruktur und der Energieeffizienz erhalten neue Priorität. Auch der demographische Wandel führt zu veränderten Anforderungen an die Städte. Wie kann trotz problematischer Haushaltssituationen gewährleistet werden, dass sich Städte und Stadtquartiere sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig entwickeln?

Der Arbeitskreis ist ein Forum von Experten unterschiedlicher Fachrichtungen, das innovative Lösungskonzepte erarbeitet und damit politische Entscheidungen im Sinne einer "Sozialen Stadt" befördert. Verbraucherpolitik muss nicht nur Schutzfunktionen wahrnehmen und für Transparenz sorgen. Als politische Gestaltungaufgabe muss sie auch das Wissen über Verbraucherbedürfnisse und -verhalten fördern und darüber die Nachfrageseite des Marktes in eine Politik der gesamtwirtschaftlichen ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit einbeziehen.

Der Gesprächskreis Verbraucherpolitik fördert den Dialog zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik über aktuelle und grundlegende verbraucherpolitische Fragestellungen und entwickelt im Rahmen von Expertisen, Workshops und Konferenzen Handlungsempfehlungen für eine zukunftsfähige Verbraucherpolitik.

Robert Philipps weitere Informationen. Die Wirtschafts- und Produktionsstrukturen sind einem permanenten Wandel ausgesetzt. Ursachen dieses Strukturwandels sind neben dem technischen Fortschritt und der Internationalisierung der Märkte auch die Kosten durch zunehmende Ressourcenverknappung und die Anpassung an den Klimawandel. Der Arbeitskreis Nachhaltige Strukturpolitik und der zugehörige Arbeitsbereich versuchen, Antworten auf die Frage zu formulieren, wie mit dem Strukturwandel umgegangen werden soll.

Im Mittelpunkt steht die Rolle staatlicher Institutionen bei der Gestaltung der zukünftigen Wirtschaftstrukturen, die Untersuchung des Strukturwandels und die Analyse bestehender Strukturpolitik sowie die Konzeption neuer strukturpolitischer Instrumente.

Ziel des Arbeitsbereichs ist die Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Strukturpolitik, die den Kriterien der ökonomischen Tragfähigkeit, der ökologischen Nachhaltigkeit und des sozialen Zusammenhalts folgt. Philipp Fink weitere Informationen. Räumliche Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung wirtschaftlicher und sozialer Aktivitäten.

Sie ist durch die gewünschten Aktivitäten, die räumliche Verteilung der Aktivitätsstandorte, die verfügbaren Transportmittel sowie zeitliche Präferenzen und Zwänge bestimmt. Der demographische Wandel und die mangelhafte öffentliche Finanzausstattung sind weitere Herausforderungen für die Verkehrspolitik. Wie lassen sich die Ansprüche an Mobilität erfüllen und zugleich die negativen Auswirkungen minimieren?

Wie sieht Mobilität in Zukunft aus, wie wird sie organisiert und finanziert? Der Arbeitskreis erarbeitet, diskutiert und kommuniziert nachhaltige, innovative Lösungen. Der Arbeitsbereich Allgemeine Finanzpolitik und Finanzmarktregulierung fördert den Dialog zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik über aktuelle und grundlegende Fragestellungen der Finanzpolitik und der Finanzmarktregulierung.

Er entwickelt im Rahmen von Expertisen, Workshops und Konferenzen Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Finanzpolitik und eine effektive Finanzmarktregulierung.

Der Arbeitsbereich Steuerpolitik entwickelt Konzepte, die einerseits eine gerechtere Verteilung der Finanzierung der öffentlichen Aufgaben ermöglichen, andererseits aber auch die wirtschaftliche Dynamik befördern. Dazu zählen ein integriertes Steuer- und Abgabenkonzept, mehr Transparenz, eine adäquate Vermögensbesteuerung und eine effektivere und effizientere Steuerverwaltung. Der Arbeitskreis Mittelstand fördert den Dialog zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik über aktuelle und grundlegende mittelstands- und wirtschaftspolitische Fragestellungen.

Er entwickelt im Rahmen von Expertisen, Workshops und Konferenzen Handlungsempfehlungen für wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen, die es erlauben, sowohl den Unternehmenserfolg zu sichern als auch zur Stärkung von sozialer Sicherheit und ökologischer Nachhaltigkeit beizutragen. Der Arbeitskreis Europäische und globale WISO fördert den Dialog zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik über aktuelle und grundlegende wirtschafts- und sozialpolitische Fragestellungen des europäischen und globalen Integrationsprozesses.

Er entwickelt im Rahmen von Expertisen, Workshops und Konferenzen Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige und zukunftsfähige europäische und globale Wirtschafts- und Sozialpolitik. Weltweit sind mehr Menschen auf der Flucht als jemals zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg. Daran wird sich kurzfristig nichts ändern. Gleichzeitig ist Migration im Jahrhundert zur Normalität in einer globalisierten und vernetzten Welt geworden.

Nach Europa und nach Deutschland kommen global gesehen vergleichsweise wenige Menschen. Dennoch gibt es Herausforderungen anzugehen: Dabei stellt sich die zentrale Zukunftsfrage: Wie wollen wir und wie können wir gerecht, sicher und friedensfähig in Vielfalt miteinander leben? Unser Ziel ist eine inklusive Einwanderungsgesellschaft auf Basis der Grundwerte und Prinzipien der Demokratie und eine chancengleiche Teilhabe für alle Mitglieder der Gesellschaft. Dies ist für uns keine Utopie, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Durch den möglichst umfassenden Abbau von tarifären und nicht-tarifären Handelshemmnissen soll der internationale Handel zwischen der EU und den USA gestärkt und durch spezielle Investitionsschutzregelungen die gegenseitige grenzüberschreitende Investitionstätigkeit gefördert werden. Die möglichen Auswirkungen des geplanten Abkommens werden in Politik und Gesellschaft jedoch kontrovers diskutiert.

Während die Befürworter auf positive Wachstums-, Beschäftigungs- und Wohlstandseffekte verweisen, befürchten die Kritiker einen weitreichenden Abbau von Arbeitnehmerrechten sowie eine Verschlechterung von Sozial-, Umwelt-, Gesundheits- und Verbraucherschutzstandards und damit letztlich erhebliche Wohlstandsverluste für breite Bevölkerungsgruppen auf beiden Seiten des Atlantiks.

Es analysiert im Rahmen von Expertisen, Workshops und Konferenzen dessen mögliche Auswirkungen auf einzelne Teilmärkte wie auch auf die gesamtgesellschaftliche Wohlstandsentwicklung und entwickelt Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Handelspolitik. Das Vertrauen in die Europäische Union ist in jüngster Zeit schwer erschüttert worden. Während die Politik mehrheitlich die Stärkung der europäischen Ebene für die richtige Antwort hält, wächst in den Bevölkerungen die Unterstützung für Parteien, die auf nationalstaatliches Handeln setzen.

Aufgrund der ländlichen Einsätze in und um Dresden schaffen wir mit dem Dienstwagen Mobilität für das Unternehmen bei gleichzeitiger privater Kostenersparnis unserer Personale, wie z. Heute war es soweit — für alle Schüler in Sachsen hat das neue Schuljahr begonnen. Die Reparaturen werden Monate dauern, da die Schäden so erheblich sind, das die Züge komplett demontiert werden müssen. Vor allem sind dies Unterflurschäden und Schäden der Steuerungselektronik des Mehrfachtraktionsbereiches.

Das verzögert die Reparaturdauer um Monate. Vor allem der Schaden vom November auf der Strecke nach Kamenz und der jetzige vom vergangenen Samstag erreichen ein Volumen von ca. Bei erstgenannten Zusammenprall wurde der komplette Triebkopf des Zuges zerstört.

Der Zug ist heute, neun Monate später, immer noch in der Reparatur. Da stellt sich die Frage, wofür das Geld verwendet wird? Jedenfalls nicht für die Wartung und den Rückschnitt hiesiger Strecken. Bei Neubestellungen wartet der Besteller drei Jahre. Neben der Personalproblematik von fehlenden Lokführern bei allen deutschen Eisenbahnunternehmen wird zunehmend bundesweit der Fahrzeugmangel durch Kollisionen dafür sorgen, das nicht mehr ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Dies vor allem auf Strecken, die von der DB nicht mehr bedient werden. Ein Sicherheitsrisiko für Fahrgäste und Personal. Auf den Zügen der Städtebahn fast wöchentlich. Ab Montag, dem Juli bis voraussichtlich Grund ist der aktuelle Mangel an Lokführern, der es der Städtebahn Sachsen nicht ermöglicht, alle Fahrten entsprechend des Fahrplans anzubieten.

Der Personalbestand der Lokführer wird übergangsweise mit Fremdpersonal besetzt, welche aktuell auf Zugleitbetrieb, dem Betriebsverfahren auf den Strecken der SBS, geschult werden. Vier weitere Lokführer befinden sich in der praktischen Fahrausbildung, so dass nach bestandener Prüfung im September der eigene Personalbestand vollzählig ist.

Aktuell haben sich 10 Bewerber eingetragen. Bewerber, welche Interesse an dem Berufsbild Lokführer haben, können sich gerne bei der Städtebahn Sachsen unter www. Heute hat die erste Konsolidierungsrunde zwischen Städtebahn und GDL stattgefunden, mit dem Ergebnis sofort in Tarifverhandlungen zu treten.

Basis hierfür sind die bei den Gewerkschaften gültigen Tarifvertragsstrukturen. Neben vielen sozialen Leistungen werden die Gehälter der Lokführer und Kundenbetreuer ab dem