Die 15 besten Dividenden-Aktien Deutschlands

Hier bieten wir Ihnen eine Übersicht zu den fünf Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in dem jeweiligen Monat. Den konkreten Termin für die Hauptversammlung (HV) finden Sie in unserem HV- und Dividendenkalender.

Die positive Konjunkturentwicklung hält an und auch die Geschäfte der meisten börsennotierten Konzerne sind bislang ordentlich gelaufen. Der Bausparvertrag ist tot, es lebe die Dividendenaktie — wer heute noch Geld anlegen will, muss über Wertpapiere nachdenken. Allerdings sollten sicherheitsorientierte Anleger genau hinschauen, wenn eine hohe Dividende bezahlt wird.

Dividenden-Champions

Die lukrativsten Dividendenaktien Eigene Berechnung. Die Dividendensaison nimmt gerade Fahrt auf. TUI und Metro haben bereits eine Dividende angekündigt. Siemens zahlt mit 3,60 Euro.

Ein wichtiger Grund dafür: Diese Titel gelten traditionell als defensive Anlage, weil sie Anlegern ein beständiges Einkommen versprechen und die Kurse in der Regel nicht so stark schwanken.

Zu klassischen Dividendentiteln gehören Stromversorger, Telekomgesellschaften und nichtzyklische, also konjunkturunabhängige Konsumwerte. Nichtzyklische Konsumtitel, zu denen unter anderem Nahrungsmittelhersteller zählen, haben um 9 Prozent zugelegt. Auch in Deutschland setzen Anleger auf Dividendenaktien. Am anderen Ende des Risikospektrums im Aktienmarkt stehen Wachstumstitel. Zu diesem Segment gehören schwankungsanfällige Technologiewerte, die oft keine Dividenden zahlen.

Dividendentitel bieten Investoren derzeit auch deutlich höhere Renditen als Anleihen. Gleichzeitig werden aber Stimmen lauter, die Anleiheinvestoren von einer Unterschätzung der Kursrisiken warnen, die Dividendenaktien nach wie vor mit sich bringen. Aber die hohen Ausschüttungen und attraktiven Dividendenrenditen scheinen den Blick auf die Risiken noch zu vernebeln.

Die amerikanischen Staatspapiere kommen derzeit nur auf eine Verzinsung von weniger als 1,4 Prozent. Die Aktie des Getränke- und Nahrungsmittelherstellers Pepsico weist dagegen eine doppelt so hohe Dividendenrendite von 2,8 Prozent aus. Die Dividendenrendite errechnet sich, indem man die jährliche Ausschüttung in Beziehung zum Kurs einer Aktie setzt.

Wenn der Aktienkurs steigt, geht die Rendite bei gleichbleibender Ausschüttung zurück und umgekehrt. Pepsico, ein Unternehmen, das seit 44 Jahren die Dividende kontinuierlich erhöht hat, gehört zudem zu einer Reihe von Aktiengesellschaften, deren Dividendenrendite sogar über der ihrer eigenen Unternehmensanleihen liegt.

Die Nachfrage nach Pepsico-Aktien ist ungebrochen, auch weil das Unternehmen am Donnerstag mit seinen Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten übertroffen hat. Der Aktienkurs von Pepsico ist in diesem Jahr um fast 8 Prozent gestiegen. Die Risiken liegen auf der Hand. Sollten die Zinsen wieder steigen, würden Anleihen gegenüber Aktien attraktiver werden.

Das könnte zu einem Exodus der Anleihetouristen aus Dividendenwerten mit entsprechenden Kursverlusten führen. Ein wichtiges Kriterium beim Regelwerk, das über eine Indexaufnahme entscheidet, ist zum Beispiel die Dividendenkontinuität. Aktien von Unternehmen, die seit vielen Jahren ununterbrochen ihre Dividenden steigern können, werden bevorzugt. Ziel ist es, in Aktien investiert zu sein, die hohe Dividenden ausschütten und das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch weiterhin tun werden.

In den Index werden diejenigen 25 Aktien aufgenommen, die nach den folgenden Kriterien die höchsten Ränge belegen. Erfüllt ein Unternehmen diese Anforderungen nicht mehr, wird es aus dem Index genommen und durch ein anderes, besseres ersetzt. Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Die Suche nach der höchsten Rendite. Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter! Von erfahrenen Investment-Profis lernen! Dividendenrendite noch weiter steigern Beim Dividenden-Investment kommt es vor allem auf die Dividendenrendite an.

Das könnte Sie auch interessieren:. Investieren wie Warren Buffett. Kriterien zur Indexaufnahme von Aktien. Nach dieser Erkenntnis den Kopf nochmals einschalten und selbst nachdenken. Keine Empfehlung zu nichts, nur meine Meinung. Ich persönlich halte die "Buffet Strategie" Aktien möglichst Jahrzehnte lang zu halten schlicht für überholt. Die Märkte sind viel zu volatil, all zu oft rein politisch gelenkt. Dieses "Argument" ist Blödsinn. Also Punkte tiefer als jetzt. Du setzt also , ich setze Punkte.

Ich will einfach nur sagen: Der Markt ist absolut krank und undurchsichtig im Moment. Überall in Europa, den USA etc. Charts anschauen, informieren, Kopf einschalten! Im Grundsatz haben sie Recht.

Aktien gehören in jede Geldanlage, besonders Titel mit Substanz. Warum hatten sie nicht den Mut zu diesem Artikel bei einem Stans von Punkten. Angst müssen die haben, die nun auf ihre Substanztitel setzen und der DAX danach wieder in die Knie geht.

Die Kleinanleger sind das Plankton von dem die kleinen Fische leben. Stammt nicht von mir! Wird das Plankton gerade gelockt? Ich kann mch noch an die Goldjungs hier im Kommenar erinnern, die den Absturz auf Punkte prphezeit haben.

Leider versteht es auch wieder keiner. Bei allen Anlagen ist die Zeit der grösste Faktor. Die Leute kaufen Hochspekulatives und glauben in 2 Jahren sind sie reich. Hier lese ich heute das Gegenteil. Kaufe Substanz Akien, habe Geduld und in 10 Jahren hast du mehr verdient als auf 3 Sparbüchern gleichzeitig. Kauft Aktien die gerade vor sich hindümpeln und schlafen, in 10 Jahren wachen die wieder auf. Diese beiden Organisationen fluten die Märkte mit billigem Geld.

Wie sagte einmal eine Börsenlegende. Wenn alle schreien, dass man Aktien kaufen sollte, ist höchste Vorsicht geboten.

Wenn man der Masse wie ein Schaf folgt, kann das Böse enden. Die Märkte sind ja jetzt schon wieder auf einem sehr hohen Level. Trotz massiver Verschuldung sämtlicher Staaten!