Gazprom-Chronik (2): 1/2013 – 8/2014


Was soll denn das? Das was ich zwischen den Lags erhaschen komnte war allerdings nicht schlecht und bringtit Freunden sicherlich spass. Ich musste aufpassen, dass ich die Gestalt nicht verfehlte und Dr.

Auswertung: Habeck ist Talkshow-König des Jahres 2018


Die 16 Tage können also auch an Weihnachten, Silvester oder dem Geburtstag sein, das macht ein Leben mit vielen Kontakten auf dem Festland schwierig. Problem ist wohl auch, dass sich die Heimreise bei schlechtem Wetter verzögern kann, wenn z.

Einige seiner Kollegen wohnen mit ihren Familien in Norwegen wegen der kürzeren Wege, aber die hohen Kosten dort relativieren das Gehalt. Handys sind nicht erlaubt wegen der Explosionsgefahr bei Gas. So, das für euch, vielleicht hilft es ja weiter. Auf Ölbohrinsel arbeiten Das mag sein, ich gebe nur wieder, was er erzählt hat. Er selbst arbeitet auch nicht in Norwegen, sondern für eine deutsche Firma in der Nordsee.

Er hat gesagt, dass ungelernte Hilfsarbeiter dort nicht so viel Geld bekommen. Die werden wohl zum Streichen, Entrosten etc. Auf Bohrinseln ist der Verdient für Anfänger in Norwegen bei ca.

Mit Überstunden kommen viele Arbeiter auf über Geändert von Prostan Auf Ölbohrinsel arbeiten Eigentlich war mein Beitrag nur gut gemeint, ich habe ihn extra dafür getroffen. Die Euro netto bezogen sich auf einen Hilfsarbeiter, nicht auf einen Techniker.

Bei freier Kost und Logis sowie Übernahme der Transportkosten. Ich denke nicht, dass ich mir hier etwas ausdenken oder mein Bekannter mich anlügen muss. Jahresbrutto Gehälter auf Bohrinseln max. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag: Auf Ölbohrinsel arbeiten Kleiner Einschub: Liebe Forengemeinde, wir bitten in diesem Forum um einen gepflegten und hilfreichen Ton. Jemanden gehässig zu raten, er oder sie solle Komiker werden ist dem Gespräch nicht zweckdienlich.

Diskussionen sind erwünscht, wir von der Moderation wollten einfach nur darauf hinweisen, diese auch vernünftig zu führen. Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Frankenfreund84 für diesen nützlichen Beitrag: Auf Ölbohrinsel arbeiten Vielleicht habe ich ja auch keine Ahnung, aber die Aussage "Anfänger" ist somit nichtssagend.

Ein Anfänger in der Lehre zum Friseur verdient sicher weniger als ein Anfänger in einer Unternehmensberatung. Wenn der Anfänger auf der Ölbohrinsel als Ingenieur nach seinem Studium angestellt wird, bekommt er sicher mehr als ein Hilfsarbeiter. Typischer Weise redet man von Brutto, da Steuerklasse und Kinderfreibeträge an der Person und nicht der Tätigkeit oder Ausbildung hängen. Ich finde die Aussage von "KeineAhnung" in Post 27 bemerkenswert: Selbst bei der Mühlabfuhr verdient ein Mitarbeiter ca.

Ein Schornsteinfeger hat hier 28, Dein Freund könnte den Arbeitgeber auf Schadenersatz wegen Sklavenarbeit verklagen. Deine Aussagen sind alle erfunden und entbehren aller Realität. Früher seien die Gewässer so reich an Kabeljau gewesen, dass sich die Schiffsschrauben der Boote in den Schwärmen festdrehten.

Vor sechs Jahren dann der Kollaps: Die Kabeljau-Population brach zusammen. Wären nicht im Gebiet der Grand Banks riesige Erdölvorkommen entdeckt worden. Etwa drei Milliarden Barrel sollen dort liegen, Rohstoff für Jahrzehnte. Charlie verdient rund 80 Kanada-Dollar im Jahr etwas mehr als Mark. Wie alle anderen hat er Kabelfernsehen in seiner Kabine und kann kostenlos zum Festland telefonieren.

Unterkunft, erstklassiges Essen, Wäsche — alles ist umsonst. Das Führungspersonal kommt beim Gehalt leicht auf sechsstellige Summen. Dennoch sind die Betriebskosten so kalkuliert, dass das Betreiberkonsortium mit Sitz in St. Momentan liegt er bei etwa 23 Dollar. Täglich reinigen ihre Zimmermädchen jede Kabine und machen die Betten — wie im Hotel.

Sie musste sich aus einem ins Wasser gestürzten und auf den Kopf gekippten Übungshubschrauber selbst befreien — und das als Nichtschwimmerin mit höllischer Angst vor dem Wasser. Und jeder an Bord zählt die Tage, bis er wieder nach Hause kann. Drei Wochen Arbeit, drei Wochen Freizeit. Doch Öl bekommt ein Besucher der Ölbohrinsel nicht zu Gesicht. Man sieht nicht, wie die gewaltigen Rohre im Meer verschwinden. Man hört nicht, wie der Bohrer sich tief unten durchs Gestein frisst. Auf fast unheimliche Weise ist die Rohölförderung automatisiert.

Keine Spur mehr von schwerer körperlicher Arbeit wie einst, vorbei die Zeit der ölverschmierten, raubeinigen Bohrinsel-Arbeiter, Roughnecks genannt. Sie liegt am Ende zahlreicher Eisentreppen, 82 Meter über dem Meeresspiegel. Gary Bradburys Sessel ist ringsum bestückt mit Instrumenten und Kontrolllampen. Vor seinen Augen ächzt und dreht sich das Bohrgestänge. Man siehts am Stocken der sich ansonsten ständig verändernden Zahlenreihen auf dem Monitor und an der angespannten Haltung der Männer.

Statt normal sieben Meter kommt der mit superharten Industriediamanten besetzte Bohrkopf nur noch 0,9 Meter pro Stunde voran. Aber da müssen wir durch. Jedes Rohr wiegt Kilogramm und ist zehn Meter lang. Erst gehts Meter senkrecht in die Erde, dann mit sanftem Schwung knapp fünf Kilometer in die Horizontale. Diese neue Kurventechnik halbiert die Kosten.

Mit ihr können die Techniker weiträumig nach Quellen suchen, ohne ständig neue Löcher bohren zu müssen. Von ihren Schreibtischen in St. Manchmal spürt Bohrmeister Gary Bradbury einen Sog, der von dem Loch auszugehen scheint, das er tief in die Erde treibt. Ja, seine Arbeit mache ihn süchtig. Die trägt das Meer heran. Diese Menge entspricht einem gigantischen Eiswürfel von fast Meter Kantenlänge. Reines Eis lässt sich von Radargeräten nur schwer orten.

In einer Computersimulation hielt die Bohrinsel einem virtuellen Crash mit einem sechs Millionen Tonnen schweren Eisriesen stand. Der Fall ist bisher noch nicht eingetreten. Morgen hat Bohrmeister Gary Bradbury wieder seine 21 Tage hinter sich gebracht.