Bolsa de Comercio de Buenos Aires


Regulierte Broker-Updates und Betrug AnyOption ist eine binäre Handelsplattform, die sehr beliebt ist mit denen, die an der Devisen - und Aktienmärkte gehandelt haben. Plaform available online trading site.

Navigationsmenü


Oder er erfreut, besonders Freunde von der NPD , die er wahrscheinlich nie haben wollte. Nun sind nicht alle Thilo-Thesen wirklich neu, noch sind sie, auf das ökonomische reduziert besonders radikal oder entscheidend für das Deutsche Staats-Dilemma.

Für Fachbücher, zumal bei klassischen Ökonomenschinken von denen es tausende gibt, finden sich nur wenige Interessierte bereit, stattliche dreiundzwanzig Euro auszugeben und nach getaner Arbeit abends im Bett, die vierhundertvierundsechzig Seiten bei herunterklappenden Augendeckeln wirklich zu lesen. Warum Thilo Sarrazin also so offensiv in Steilvorlage geht, dürfte in der Tat ökonomisch begründet sein. Weniger für Deutschland, als für seine eigene Haushaltskasse.

Das hat er auch schon kund getan, als er bei Beckmann zugab "Ich hab noch keine Pläne, sondern jetzt bin ich erstmal dabei, die Auflage zu steigern". In der Tat hat das nachvollziehbare Gründe. Wer selbst Fachbücher schreibt weis, wie wenig die im allgemeinen einbringen.

Da zahlt der Autor sogar drauf, denn bei wenigen hundert verkauften Exemplaren mit Autoren-Margen von zwei Euro sind die Erstellungskosten nie herein zu holen. Wer da richtig verdienen will, der muss Belletristik schreiben und sich mit Harry-Millionenauflagen reich Pottern. Es sei denn man ist abgemeldeter Politpromi mit Versorgungsposten im Bundesbankvorstand.

Denn dann kann man die Auflage eines solchen Buches von einigen hundert leicht um das tausendfache steigern. Sarrazins Autorenmarge dürfte locker bei 5 Euro pro Buch liegen. Ohne Medienzirkus würde er davon vielleicht Stück verkaufen, wobei nach gegebener Zeit diese Mindestauflage auch noch in der Grabbelkiste einer Kaufhalle landen würde.

Von seiner Marge könnte er dann nicht mal seine Eigenkosten decken. Nun aber hat er die realistische Aussicht mehrere hunderttausend Stück zu verkaufen. Und nun rechnen sie mal: Mal ehrlich, dass sind doch bessere Aussichten als ein bisschen Riesterrente oder Beamtenpension? Jedenfalls nicht beim Arbeitsgeber Bundesbank. Und ein Parteiausschlussverfahren bei der SPD ist auch kaum zu befürchten, zumal ihm die Mitgliedschaft dort sowieso nicht viel einbringt.

Ehr im Gegenteil, denn es garantiert noch zusätzliche Publizität, und, damit Einnahmen. Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen. Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase Warum die ukrainische Geschichtspolitik in keinerlei Weise Einfluss auf das reale Leben hat.

Hans Müller in Kinder für den Export: Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren. Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren. Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren. Torsten Lange mit 24 Kommentaren. Mario Thuer mit 17 Kommentaren. Poposhenko mit 17 Kommentaren. Anatole mit 17 Kommentaren. Jusstice For All mit 17 Kommentaren.