Sektoruntersuchung Kraftstoffe. Zwischenbericht gemäß 32e GWB Juni 2009


Welche Kombination der Verfahren optimal ist, richtet sich nach den vorhandenen Rohölen, den gewünschten Produkten und den wirtschaftlichen Bedingungen. Sie sind gute Lösungsmittel.

Sektoruntersuchung Kraftstoffe - Bundeskartellamt


Deshalb sind vor allem Ethen und Propen bevorzugte Grundstoffe für die chemische Weiterverarbeitung z. Die Naphthene Die Naphthene auch Cycloalkane genannt sind, obwohl gesättigt, weitaus reaktionsfähiger als die Paraffine.

Am häufigsten sind Ringe mit fünf, sechs oder sieben Kohlenstoffatomen. Doch gibt es auch Naphthene mit zwei oder mehreren Ringen und solche, bei denen am Ring ein oder mehrere Seitenketten hängen.

Naphthenische Kohlenwasserstoffe zeichnen sich durch Kältebeständigkeit aus. Mit dem aromatischen Ring können weitere Ringsysteme oder auch Seitenketten verbunden sein. Je nach der Stellung der Seitenketten zueinander am Benzolring gibt es verschiedene Isomere. Die Struktur des Ringes gibt den Aromaten besondere Eigenschaften. So sind sie sehr beständig gegen hohe Temperaturen und zeigen eine gute Klopffestigkeit in Motoren.

Einige haben einen aromatischen Geruch, dem diese Verbindungsklasse ihren Namen verdankt. Wegen ihrer chemischen Reaktionsfreudigkeit sind sie weit verbreitete Ausgangsstoffe für die chemische Industrie. Sie sind gute Lösungsmittel. Sie weichen in Qualität, Aussehen und spezifischem Gewicht voneinander ab. Manche von ihnen sind dünnflüssig und strohgelb, manche dickflüssig, beinahe schon fest und tiefschwarz, andere unterscheiden sich hauptsächlich im Schwefelgehalt.

Dennoch haben sie eines gemeinsam: Zerlegt man Erdöl in seine Elemente, so erhält man 83 bis 87 Gewichtsprozent Kohlenstoff, 11 bis 15 Gewichtsprozent Wasserstoff, bis zu sechs Gewichtsprozent Schwefel sowie Spuren von Sauerstoff, Stickstoff und Metallen. Ihre chemische Zusammensetzung und ihr Siedeverhalten können daher sehr unterschiedlich sein. Sobald das Erdöl seiner Lagerstätte entnommen und für den Transport zu den Raffinerien vorbereitet worden ist, wird es als Rohöl bezeichnet.

Die in verschiedenen geographischen Regionen geförderten Rohöle weisen bestimmte Charakteristika auf, nach denen sie als Provenienzen zusammengefasst werden. So sind libysche Rohöle reich an Naphthenen und mexikanische Rohöle reich an Aromaten. Manche Rohöle haben einen niedrigen Schwefelgehalt z. Rohöle aus Nigeria, Produktausbeute einiger Rohölsorten Abb. Rohöle aus Kuwait oder Venezuela. Auf Grund der Lagerstättenstruktur des Erdöls und des Schifftransports enthält das in Raffinerien ankommende Rohöl Salzwasser, das zu Beginn der Verarbeitung abgetrennt werden muss.

Aus allen Rohölsorten lassen sich die meisten üblichen Mineralölprodukte herstellen siehe Abb. Trennung, Umwandlung und Nachbehandlung. Bei der Trennung Destillation wird das Rohöl aufgeheizt. Zuletzt werden bei der Nachbehandlung unerwünschte Produktbestandteile z. Schwefel entfernt und die Produkteigenschaften wie z.

Farbe, Geruch und Stabilität verbessert. Hierzu gehört auch die Anpassung der Produkte an gesetzliche Auflagen z. Die Abgrenzung zwischen den verschiedenen Raffinerieprozessen ist keineswegs starr, denn einige Prozesse führen zu mehr als einem Ergebnis. Durch Veränderung der Produktzusammensetzung in den verschiedenen Prozessen kann den Bedürfnissen des Marktes qualitativ und quantitativ Rechnung getragen werden.

Dabei wird das Rohöl in verschiedene Fraktionen zerlegt Fraktionierung. Nachdem das Rohöl den Tank verlassen hat, wird zuerst in einem Entsalzer sein Salzgehalt reduziert. Dann wird das Öl in Wärmeaustauschern vorgewärmt und in den Röhrenöfen auf Destillationstemperatur aufgeheizt. Im Hauptturm der Rohöldestillation erfolgt die Auftrennung in die einzelnen Produktgruppen, die durch ihre unterschiedlichen Siedebereiche gekennzeichnet sind.

Die Dämpfe steigen in den Türmen, den Kolonnen, hoch. Je schwerer sie sind, desto schneller verflüssigen sie sich wieder. Auf den Destillationsböden, die mit zahlreichen Öffnungen versehen sind, bilden sich dadurch Flüssigkeitsschichten.

Nachströmende Dämpfe treten durch die Öffnungen und mischen sich mit den bereits kondensierten Bestandteilen. Bei dieser intensiven Vermischung der leichteren und schwereren Anteile findet ein Austausch statt: Schwere Teile des aufsteigenden Stromes werden zurückgehalten und leichte, die noch in der Flüssigkeitsschicht sind, verdampfen wieder und steigen nach oben. Auf bis C erhitzt gelangt das Dampf-Flüssigkeits-Gemisch in den ersten Destillationsturm mit normalem atmosphärischem Druck.

Die verdampften Anteile steigen empor, kühlen ab und gehen auf den verschiedenen Böden des Turmes wieder in flüssigen Zustand über. Diese Fraktionen werden seitlich abgeleitet. Der Rückstand am unteren Ende des Turmes wird in einen weiteren Destillationsturm mit vermindertem Druck geleitet.

Im Vakuumturm verdampfen die schweren Kohlenwasserstoffe ohne Zersetzung, da sie bei verringertem Druck bereits bei niedrigeren Temperaturen sieden. Die dabei gewonnenen Wachsdestillate sind das Einsatzprodukt für die Konversionsanlagen oder die Schmierstoffherstellung. Ein Destillationsturm Destillationskolonne enthält eine beträchtliche Anzahl solcher Böden.

Die leichtesten Produkte Methan, Ethan, Propan, Butan durchströmen die Destillationskolonne geradewegs und kommen am Kolonnenkopf gemeinsam als Gase an. Im Mittelteil des Turms werden von den betreffenden Böden die Mitteldestillate direkt abgeleitet.

Raffineriegas, Flüssiggas und Rohbenzin am Kopf der Fraktionierkolonne, Mitteldestillate in der Mitte des Turmes und der Rückstand der atmosphärischen Destillation so genannter atmosphärischer Rückstand am Boden der Kolonne. Die Bezeichnung Rückstand bedeutet in der Verfahrenstechnik, dass diese Fraktion bei den Arbeitsbedingungen nicht verdampft, sondern zurückbleibt.

Mit der Destillation kann man Kohlenwasserstoffe aus dem Rohöl nur so herausholen, wie sie von Natur aus darin enthalten sind. Die Ausbeute an verschiedenen Produkten ist also im Wesentlichen nur durch die Verarbeitung verschiedener Rohölsorten leichter oder schwererer oder über die Verschiebung der iedegrenzen steuerbar.

Während die Wahl der Rohölsorte eine Frage der Verfügbarkeit und des Preises ist leichte Rohöle sind wesentlich teurer und seltener als schwere, macht man sich bei der Verschiebung der Siedegrenzen die Tatsache zu Nutze, dass die Trennung der einzelnen Kohlenwasserstoffgruppen in der Destillation Spielräume bietet.

So gibt es im Grenzbereich zwischen den verschiedenen Kohlenwasserstoffgruppen, den Schnitten, Bestandteile, die sowohl dem einen wie dem anderen Schnitt zugeordnet werden können. Das Gleiche ist beim Übergang vom Mitteldestillat zum schweren Heizöl möglich. Qualitätsanforderungen an die einzelnen Produkte setzen diesem Vorgehen allerdings enge Grenzen. Vakuumdestillation In der Vakuumdestillationsanlage wird der Rückstand aus der Rohöldestillation atmosphärischer Rückstand bei einem Druck von rd.

Dabei werden als Fraktionen gewonnen: Vakuumgasöl, das dem Mitteldestillat zugemischt wird, verschiedene Destillate für den Einsatz in Konversionsanlagen siehe Seite 24 ff. Hier werden die Gase, die sich am Kolonnen-. Seite en und text S.

Fraktionierte Destillation Die stufenweise Abtrennung einzelner Komponenten eines Stoffgemisches aufgrund der unterschiedlichen Siedepunkte wird als fraktionierte Destillation bezeichnet.

Verarbeitung von Mineralöl 5. Die Entwicklung der Erwerbspersonen in Thüringen bis 22 Die Entwicklung der Erwerbspersonenzahl in Thüringen bis 22 Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Entwicklung des Erwerbspersonenpotentials.

Der Standort in Port Arthur betreibt. Kohlenwasserstoffe als Energieträger, Kohle, Erdgas und Torf sind im Laufe von Millionen von Jahren aus Kleinlebwesen und Pflanzen entstanden und werden deswegen als fossile Energieträger bezeichnet.

Die Alkane Anna Heynkes Stoffgemische und Ihre Zerlegung Aus Stoffgemischen lassen sich die einzelnen Bestandteile durch physikalische Trennverfahren isolieren. Wenn ein Stoff mittels physikalischen Methoden nicht weiter zerlegen. Autogas Was ist Autogas? Als Brennstoff wird es auch oft zum Heizen verwendet. Energiewende marktkonkret Power to Gas in der Industrie nutzbar machen!

Der Welthandel im Überblick Übersicht Wer handelt mit wem? In unserem Alltag benutzen wir, mehr oder weniger selbstverständlich, die verschiedensten. An die Redaktionen von Presse, Funk und Fernsehen 32 Strompreise Die Strompreise werden bis Ende August veröffentlicht. Einige Entwicklungen, die die Strompreise beeinflussen, sind bereits jetzt absehbar. Der Strompreis setzt sich zusammen. Alternative Energie im Hamburger Hafen: Humankapital ist wichtig Warum eigentlich?

Wie wächst man als. Erdgas und Erdöl 1 Kapitel Erdgas und Erdöl Kapitel Erdgas und Erdöl 2 Inhalt Kapitel Das wurde auch so erwartet. W 2 Bestimmung der Verdampfungswärme von Wasser Gliederung: Seite Einleitung Versuchsaufbau Beschreibung Versuchsdurchführung. Organische Werkstoffe, die als Makromoleküle.

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Alkane - eine vielseitige Stoffgruppe Das komplette Material finden Sie hier: Die Stadtstaaten werden gesondert betrachtet. Grundzüge der Mineralölwirtschaft cvh mailbox. Angebot, Nachfrage in der Mineralölwirtschaft 2.

Chemisches Gleichgewicht und Reaktionskinetik 1 6. Chemisches Gleichgewicht und Reaktionskinetik 1. Das chemische Gleichgewicht Eine chemische Reaktion läuft in beiden Richtungen ab. Denn erst vor etwa Jahren gelangten. Das Reaktionsschema sagt zusätzlich etwas über das. Der Biomasse-Prozess Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke?

Herausforderungen an die Mineralölwirtschaft Prof. Gewerbesteuer Steuererhöhungen in den Städten und Gemeinden halten an: Einstieg in die grüne Logistik Praxisbeispiel 5: Generell kann jeder beantragen!

Februar Schattenwirtschaftsprognose Gut für den Geldbeutel. Geld sparen und viel Gutes für Auto und Klima tun. Mehr als 55 Millionen Fahrzeuge waren im Jahr Die Stilllegung der Kernkraftwerke und der rasante Ausbau der erneuerbaren Energien stellen. Arbeitsproduktivität und komparativer Vorteil: Lange gab es nur einen Weg: Man bediente sich des offenen Feuers. Hinweise und Übungen zur Nomenklatur Benennung organischer Verbindungen Die Vielfalt organischer Verbindungen ist im Gegensatz zur anorganischen hemie durch wenige Elemente aber zahlreiche Strukturmöglichkeiten.

Niemand darf wegen seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden. Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien Kurzinformation Veröffentlichung:.

Privatinsolvenzen sinken um 6,4 Prozent vierter Anstieg in Folge bei den älteren Bundesbürgern 1. Privatinsolvenzen sinken auf den niedrigsten Stand seit Die Zahl. Kai Feld vor 3 Jahren Abrufe. Mineralöl-, Gas- und Kohlewirtschaft Fossile Energieträger: Überblick über wesentliche Energiemärkte.

Erdöl Fraktionierte Destillation Die stufenweise Abtrennung einzelner Komponenten eines Stoffgemisches aufgrund der unterschiedlichen Siedepunkte wird als fraktionierte Destillation bezeichnet.

Strategische Alternativen auf Mehr. Der Standort in Port Arthur betreibt Mehr. Kohlenwasserstoffe als Energieträger Kohlenwasserstoffe als Energieträger, Kohle, Erdgas und Torf sind im Laufe von Millionen von Jahren aus Kleinlebwesen und Pflanzen entstanden und werden deswegen als fossile Energieträger bezeichnet.

Stoffgemische und Ihre Zerlegung 3. Wenn ein Stoff mittels physikalischen Methoden nicht weiter zerlegen Mehr. FWU Schule und Unterricht. Der Welthandel im Überblick Kapitel 1: Aerosol-Treibmittel für die Spraydosen produzierende Industrie. Erdöl Anwendungen und Produkte.

In unserem Alltag benutzen wir, mehr oder weniger selbstverständlich, die verschiedensten Mehr. Vom Rohöl zum Heizöl und Rohbenzin Destillieren: Strompreiskomponenten eines typischen Haushaltes in der Schweiz.

Der Strompreis setzt sich zusammen Mehr. Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas. Wie wächst man als Mehr. Institut für Physik Name: Organische Werkstoffe, die als Makromoleküle Mehr.

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form.

Alkane - eine vielseitige Stoffgruppe. Das komplette Material finden Sie hier: Beschreiben Sie den Aufbau und die Eigenschaften der Kohlenwasserstoffe. Beschreiben Sie die Alkane allgemein. Grundzüge der Mineralölwirtschaft Grundzüge der Mineralölwirtschaft cvh mailbox. Chemisches Gleichgewicht und Reaktionskinetik 6. Besitzen andere Kohlenwasserstoffe ähnliche Eigenschaften wie Methan? Bilanzgleichung der i-ten Komponente eines Systems mit r Reaktionen 3.

Chemische Reaktionen ergeben neue Stoffe mit neuen Eigenschaften 1 Grundbegriffe 1. Denn erst vor etwa Jahren gelangten Mehr. Empfohlene Hilfsmittel zum Lösen der Arbeitsaufträge: Kupfer und Schwefel Vorzahlen 6. Das Reaktionsschema sagt zusätzlich etwas über das Mehr. Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Herausforderungen an die Mineralölwirtschaft.

Einstieg in die grüne Logistik Einstieg in die grüne Logistik Praxisbeispiel 5: Der Name ergibt sich aus dem Alkan, jedoch mit der Endung yl: Alles über das ElterngeldPlus. Wer kann ElterngeldPlus beantragen? Eltern, die während Mehr. Darüberhinaus werden die Ergebnisse der Sektoruntersuchung auch der Politik vertiefte Einblicke in die Wettbewerbssituation im Kraftstoffsektor gewähren, die dann zum Beispiel als Grundlage für eine eventuelle Erörterung gesetzgeberischer Eingriffe dienen können.

Im Upstream-Bereich sind die integrierten Mineralölgesellschaften, die staatlichen Fördergesellschaften und Öl-Dienstleistungsunternehmen, die jedoch lediglich technische Förder-Hilfsleistungen erbringen, tätig. Dazu erwerben diese Unternehmen Lizenzen bzw.

Konzessionen von den Erdölländern, wobei es dabei laut Presseberichten verschiedentlich Probleme in der Zusammenarbeit gegeben haben soll. Tonnen und Russland mit ,8 Mio. Tonnen, gefolgt von China ,7 Mio. Tonnen , Mexiko ,1 Mio. Tonnen und Kanada ,8 Mio. Darunter weisen Norwegen ,5 Mio. Tonnen die höchsten Fördermengen auf. Deutschland förderte in lediglich 3,1 Mio. Jahresbericht Mineralöl-Zahlen des Mineralölwirtschaftsverbandes. Die Mineralölindustrie unterscheidet Erdöle hinsichtlich ihrer Herkunft, ihres Schwefelgehalts und ihres spezifischen Gewichts.

Leichte Rohöle verfügen über eine geringere Dichte und wertvollere Komponenten als schwere Rohöle. Schwefelarme Produkte werden derzeit vermehrt nachgefragt, da aktuelle Umwelt- und Qualitätsvorgaben eine Absenkung des Schwefelgehalts der Produkte erfordern. Schwefelreiches, schweres Rohöl produziert zum Beispiel Saudi-Arabien. Die gesamte OPEC bietet eher schweres Rohöl an, welches aber nicht überall - von jeder Raffinerie - verarbeitet werden kann.

Der Spothandel von Rohöl in Rotterdam bezieht sich auf die Ölsorte Brent Nordsee, welches vergleichsweise schwefelarm ist. Alle Erdöle haben gemeinsam, dass sie hauptsächlich aus Kohlenstoff und Wasserstoff in chemischer Verbindung bestehen. Sobald das Erdöl gefördert, also der Lagerstätte entnommen und für den Transport zu den Raffinerien vorbereitet wurde, wird es als Rohöl bezeichnet.

Aus allen Rohölsorten lassen sich die meisten gängigen Mineralölprodukte herstellen. Während der letzten Jahre kam das in Deutschland verarbeitete Rohöl aus mehr als 20 Ländern. Im Jahr wurden insgesamt ,2 Mio. Tonnen Rohöl nach Deutschland importiert. Downstream-Bereich der Kraftstoffwirtschaft Der Downstream-Bereich der Kraftstoffwirtschaft bezeichnet sämtliche Tätigkeitsbereiche im Anschluss an die Ölförderung wie die Verarbeitung von Rohöl zu Mineralöl sowie den Vertrieb und den Transport von Mineralölprodukten.

Der restliche Bedarf wird durch Importe von im Ausland hergestellten Produkten gedeckt, knapp ein Drittel der in Deutschland verbrauchten Mineralölprodukte kommen fertig produziert ins Land.

Der überwiegende Teil der Importe besteht aber aus Rohöl, welches dann in den Raffinerien verarbeitet wird. Rohöl ist ein Gemisch von Kohlenwasserstoffen, bei dessen Verarbeitung zunächst immer alle Produkte so anfallen wie sie von Natur aus im Rohöl vorhanden sind.

So werden als Grundprodukte u. Rohbenzin und Mitteldestillate Diesel bzw. Das Verhältnis der durch die Destillation aus dem Rohöl erzeugten Produkte zueinander ist durch die Destillation kaum veränderbar. Bei steigender Nachfrage nach Leichtprodukten kann die Raffinerie dieser daher unmittelbar nur schwer nachkommen. Schwere lange Kohlenwasserstoffmoleküle können in leichte, kürzere gespalten werden.

Dieses so genannte Cracken kann nach drei verschiedenen Verfahren erfolgen: Während beim katalytischen Cracken und beim Hydrocracken Destillate aus der Vakuumdestillation eingesetzt werden, ist es der Vakuumrückstand beim thermischen Cracken.

Destillationsrückstände aus Vakuumdestillation und thermischen Crackverfahren können im sog. Coker in Gase, Benzine, Mitteldestillate und Petrolkoks umgewandelt werden. Welche Kombination der Verfahren optimal ist, richtet sich nach den vorhandenen Rohölen, den gewünschten Produkten und den wirtschaftlichen Bedingungen. Folglich kann nicht jede Raffinerie alle Produkte erzeugen, ihre Produktion ist abhängig von der Art der zur Verfügung stehenden Anlagen.

So kam es in der Vergangenheit zu einem Abbau von Rohölverarbeitungskapazität auf der einen Seite und Ausbau der weiterverarbeitenden Anlagen Konversionsanlagen auf der anderen Seite, um die Raffineriestruktur an die Verschiebungen des Bedarfs zugunsten von Kraftstoffen und Rohstoffen für die chemische Industrie und an die zunehmenden Umweltanforderungen anzupassen. Insgesamt verarbeiten in Deutschland heute 14 Raffinerien Rohöl. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen ist im Prognosezeitraum kein Kapazitätsauf- oder - abbau zu erwarten, so dass sich die Menge der zur Verfügung stehenden Kraftstoffe trotz des erwarteten weiteren Rückgangs der Inlandsnachfrage nicht wesentlich ändern dürfte.

Die inländischen Erzeugungskapazitäten sind weitgehend in Besitz integrierter Mineralölgesellschaften. MiRO ist mit einer Verarbeitungskapazität von 14,9 Mio.

Bayernoil umfasst zwei durch Pipelines verbundene Raffinerieanlagen in den bayerischen Städten Vohburg und Neustadt. Die Gemeinschaftsraffinerien werden als sogenannte Lohnverarbeiter für ihre Eigentümerinnen tätig. Dabei treffen die Mütter sämtliche unternehmerischen Entscheidungen und betrauen die Betreibergesellschaften lediglich mit deren Umsetzung. Die Mütter beschaffen das zu verarbeitende Rohöl, das sie im Verhältnis zu ihrer gesellschaftsrechtlichen Beteiligung in die Anlagen einliefern.

Sowohl das Rohöl als auch die gewonnenen Raffinerieproduk- Den Muttergesellschaften sind somit die Kapazitäten und die Produktion der Gemeinschaftsraffinerien direkt anteilig zuzurechnen Transport und Lagerung Die Raffineriestandorte werden durch ein bundesweites Netz von Tanklagern ergänzt, die von den Raffinerien per Schiff, Kesselwagen oder in einigen wenigen Fällen durch Produktenpipelines beliefert werden.

In Deutschland gibt es Tanklager mit einer Gesamtkapazität von rd. Betreiber von Tanklagern sind sowohl integrierte Mineralölgesellschaften, die selbst Kraftstoff erzeugen, als auch selbständige gewerbliche Lagerunternehmer, die als Dienstleistungsunternehmen für sämtliche Mineralölgesellschaften und freie Kraftstoffhändler fungieren.

Die integrierten Mineralölgesellschaften besitzen so einerseits eigene Lagerkapazitäten, die teilweise auch als Gemeinschaftsunternehmen betrieben werden, mieten andererseits weitere Kapazitäten von unabhängigen Lagerbetreibern hinzu.

Zwar ist im Bereich Tanklager festzustellen, dass sich integrierte Mineralölgesellschaften teilweise aus gesellschaftsrechtlichen Bindungen in Form von gemeinsamen Tanklagergesellschaften gelöst haben. Diese dekonzentrativen Tendenzen verschlechtern den Zugang der integrierten Mineralölgesellschaften zu Lagerkapazitäten nach dem Ergebnis der Ermittlungen jedoch nicht.

Der Grund hierfür liegt in der so genannten gemeinschaftlichen Lagerung der Produkte durch mehrere Händler oder Mineralölgesellschaften in gemieteten Tanklagern, deren ggf. Diese gemeinsame Lagerung ist möglich, weil die gelagerten Produkte gleich beschaffen sind; sie sind so genannte homogene Massengüter. Gegenüber der Gemeinschaftslagerung ist die Einzellagerung teurer und weniger effizient. Denn letztendlich ist nicht die Nennkapazität, sondern der Durchsatz, also die Frage, wie oft ein Lager in einem bestimmten Zeitraum wieder aufgefüllt und geleert werden kann, entscheidend für seine Dieser ist bei gemeinschaftlicher Lagerung im Allgemeinen höher als bei der Einlagerung von Kraftstoffen lediglich durch einen Händler.

Versucht ein neuer Marktteilnehmer, in eine Gemeinschaftslagerung einzutreten, müsste er aus diesen Gründen mit den Gemeinschaftslagerern eine Übereinkunft finden, nicht mit dem Betreiber des Tanklagers.

Zwar erfolgt die Nutzung der Gemeinschaftstanklager im Allgemeinen auf der Grundlage von Jahresverträgen. Jedoch verlängern sich diese bei ausbleibender Kündigung automatisch, was den Zugang zu Gemeinschaftslagerung erschwert. Gesellschaftsrechtliche Verflechtungen existieren ferner beim Transport von Rohöl und Kraftstoffen über Pipelines. Deutschland wird über verschiedene Versorgungswege beliefert. Alle anderen Lieferungen werden über den Seeweg durch Seetanker, nicht nur in deutsche sondern auch logistisch günstig gelegene europäische Häfen wie Triest, Marseille und Rotterdam transportiert.

Dort wird das Rohöl in Tanks zwischengelagert und auf Abruf über Pipelines zur den Raffinerien in Deutschland geleitet. Fertige Mineralölprodukte werden über so genannte Produktenpipelines, gelegentlich auch über Rohölpipelines transportiert.

Insgesamt hat das deutsche Rohrfernleitungsnetz eine Länge von Kilometern, davon Kilometer für Rohöl- und Kilometer für Produktentransporte. Die für Deutschland wichtigsten Rohölpipelines betreiben die integrierten Mineralölgesellschaften gemeinsam. Die Versorgung der westdeutschen Raffinerien erfolgt über die N.

Nach Köln führt au- KG, Ludwigsburg, in Süddeutschland aktiver geworden. Hinzu kommt eine Vielzahl kleiner und kleinster Unternehmen, die nur auf der Handelsstufe aktiv sind. Die internationalen Märkte für Rohöl und Mineralölprodukte waren insbesondere im Sommer angespannt, was hauptsächlich auf die entgegen gerichteten Entwicklungen von Nachfrage und Angebot zurückzuführen ist.

Die stärksten Nachfrageimpulse kommen derzeit von den Entwicklungsländern in Asien, im mittleren Osten und in Südamerika, deren Energiebedarf aufgrund des steigenden Wohlstands und ihrer hohen Bevölkerungszahl ständig steigt. Ungeachtet der steigenden Preise haben diese Länder und auch Brasilien riesigen Energiebedarf, während die Nachfrage in Deutschland tendenziell zurückgeht.

Auf der Angebotsseite ist das Verhalten aller am Angebotsprozess beteiligten Unternehmen zu berücksichtigen: Zusätzlich sind noch die Raffinerien einzubeziehen, die die Mineralölprodukte herstellen. Auf der Ebene der Raffinerien werden laut IEA zwar hohe Investitionen in Kapazitätserhöhungen zugunsten von Mitteldestillaten vorgenommen, doch werde das anhaltende Nachfragewachstum in diesem Bereich weiterhin für einen angespannten Markt sorgen. Der Bedarf an Kraftstoffen wird in Deutschland weit überwiegend durch inländische Produktion Herstellung von Kraftstoffen in Raffinerien aus Rohöl sowie teils durch Importe gedeckt.

Die inländische Produktion von Mineralölprodukten ist auf wenige Standorte beschränkt und verfügte im Jahr über eine Rohöldurchsatzkapazität von Mio. Der inländische Gesamtabsatz an Kraftstoffen betrug für Dieselkraftstoff 30,0 Mio. Tonnen und für Ottokraftstoffe 20,5 Mio. Darüber hinaus ist festzuhalten, dass Deutschland in den letzten Jahren Netto-Exporteur von Kraftstoffen ist. Der Kauf der Produkte erfolgt entweder kurzfristig Spotbasis oder auf längerfristiger Basis.

In Term-Verträgen wird z. Als Preisformel wird in diesen Verträgen meistens ein Durchschnittspreis verwendet, der auf entsprechende Notierungen nach Platts, Argus oder auf nationaler Ebene z. Bei Platts, Argus oder auch dem O. Der Markt gilt als sehr liquide. Dies geschieht in Form von sog. Standardpartien von bis Tonnen. Der Rotterdamer Spotmarkt ist aber kein institutionalisierter Handelsplatz. Während Agenten eher im Auftrag des Kunden suchen, bringen Broker Käufer und Verkäufer zur Vermittlung von entweder physischen oder Papierprodukten zusammen und erhalten dann für ihre Dienstleistung eine Courtage.

Die Brokerfunktion kann auch von Banken wahrgenommen werden. Die Rohölbörse, an der auch Warentermingeschäfte abgewickelt werden, befindet sich in London.

Am Börsenhandel nehmen nur zertifizierte Tanklager teil. Dies können neben dem Geldbetrag auch Futures oder Derivate sein. Die Börse hat hohen Einfluss auf die Preisbildung im kurzfristigen Spotgeschäft.

Die Ware wird im Spotgeschäft ausgehend von dem jeweiligen im betroffenen Monat geltenden Börsenpreis - sog. Frontmonat Börse - mit Prämien oder Abschlägen gehandelt. Platts geht bei der Abbildung des aus der Summe abgeschlossener physischer Spotverträge ermittelten Marktpreises seit drei oder Daher geschieht dies nur mit dem Schlussmarkt am Ende eines Arbeitstages.

Ottokraftstoff wird - anders als Heizöl und Dieselkraftstoff oder Düsentreibstoff - nicht in London an der Börse notiert. Stattdessen handelt es sich bei Ottokraftstoff um einen Fixpreismarkt. Bei der Preisbildung im Einzelhandel muss zwischen so genannten A- Gesellschaften und B-Gesellschaften unterschieden werden. Zu den A-Gesellschaften gehören die bundesweit tätigen Markengesellschaften, insbesondere Shell, Aral, Esso und Total, während freie Tankstellen und regionale Markengesellschaften zu den B-Gesellschaften gezählt werden.

In der Regel achten Autofahrer bei der Tankstellenwahl sehr genau auf Preisunterschiede zumindest bei benachbarten Tankstellen. Aufgrund des höheren Preises ist es folglich für A- Gesellschaften besonders wichtig, durch Kundenbindungsprogramme Prämienaktionen oder Gewährung von Rabatten und durch Imagekampagnen Nachfrager trotz des höheren Preises an die Gesellschaft zu binden.

Diese wiederum nutzt die gemeldeten Preisinformationen für die eigene Preissetzung. Nach Kenntnis des Bundeskartellamts ist es dabei auch nicht relevant, ob es sich hierbei um eine Tankstelle handelt, die der Mineralölgesellschaft gehört, oder ob die Tankstelle im Rahmen eines Markenpartner- oder Agenturvertrags im Namen und auf Rechnung der Mineralölgesellschaft Mineralölprodukte verkauft.

In beiden Fällen liegt aufgrund der vertraglichen Ausgestaltung die Preishoheit bei der Mineralölgesellschaft. Freie Tankstellen hingegen setzen die Preise an ihrer Tankstelle selbst fest, sie besitzen also die Preishoheit an ihrer Tankstelle. Der Brutto-Tankstellenpreis beinhaltet verschiedene staatliche Anteile, die von den Mineralölgesellschaften bzw.

Nach Einschätzung von Branchenexperten sind die Betriebskosten einer Tankstelle ab einer Tankstellenmarge von 5 Cent pro Liter gedeckt vgl. Die Preisfestsetzung an der Tankstelle orientiert sich neben der Tankstellenmarge vor allem an der Absatzmenge einer Tankstelle, wobei sich der Preis aufgrund der hohen Preiselastizität der Nachfrage bei der Tankstellenwahl unmittelbar auf die Absatzmenge auswirkt.

Nach Aussagen von Tankstellenbetreibern geht die eigene Absatzmenge spürbar zurück, sobald der eigene Tankstellenpreis über dem Preis einer benachbarten Tankstelle liegt. Aus diesem Grund beobachten insbesondere die A-Gesellschaften genau, wie benachbarte Tankstellen auf Preiserhöhungen reagieren.

Falls eine benachbarte B-Tankstelle nicht zeitnah auf eine Preiserhöhung der A-Gesellschaft reagiert, nimmt die A-Gesellschaft die Preiserhöhung wieder zurück, denn diese werde im Allgemeinen nur wenige Stunden zugelassen. Da in dieser Zwischenzeit aber die Kaufbereitschaft des Kunden sehr hoch sein kann, können die Jedoch ist die Tankstellenmarge einer freien Tankstelle relativ niedrig, wenn sie die Preiserhöhung nicht mitgeht.

Deswegen erhöhen freie Tankstellen oftmals nach einer Preiserhöhungsinformation nicht sofort die Preise, sondern versuchen, durch eine Steigerung der Absatzmenge die niedrigere Tankstellenmarge zu kompensieren. Sowohl A- Gesellschaften als auch B-Gesellschaften und freie Tankstellen kennen und praktizieren die dargestellte Vorgehensweise bei Preiserhöhungen. Aufgrund der häufigen Wiederkehr der Preissetzungsmuster ist es für die Mineralölgesellschaften nicht notwendig, Preiserhöhungen ausdrücklich abzusprechen.

Vielmehr reicht es aus, dass die Reaktion der anderen Tankstellengesellschaften fast sicher prognostiziert werden kann. Denn hierdurch haben sich bestimmte Preissetzungsmuster etabliert, an die sich fast alle Tankstellen halten. Zu den typischen Preissetzungsmustern gehört auch die Entwicklung des Tankstellenpreises im Wochenverlauf. Dieses Preissetzungsmuster findet sich bei fast allen Gesellschaften und erfordert deswegen keine Absprache. Wichtig ist daher eine gründliche Definition und Abgrenzung der kartellrechtlich relevanten Märkte.

Für den Mineralöl- bzw. Kraftstoffsektor kommt der Marktabgrenzung wegen des hier vom Bundeskartellamt festgestellten marktbeherrschenden Oligopols eine besondere Bedeutung zu. Hinsichtlich der Frage, welche Märkte auf den vorgelagerten Stufen abzugrenzen sind, besteht weiterer Ermittlungsbedarf im Rahmen der Sektoruntersuchung.

Im Folgenden wird die vorläufige Auffassung des Bundeskartellamtes wiedergegeben. Demnach sind die Marktstufen Be- Im Hinblick auf die Marktabgrenzung war von besonderem Interesse, ob regionale Unterschiede in den Versorgungsstrukturen bestehen. Die Antworten der Befragten waren im Hinblick auf die bestehenden Versorgungs- oder Vertriebsstrukturen weitgehend einheitlich.

Die befragten Unternehmen gaben an, dass in Abhängigkeit vom jeweiligen Raffineriestandort grundsätzlich drei verschiedene Beschaffungskanäle für Raffinerien in Deutschland bestehen: Offen ist, inwieweit in diesen drei Regionen unterschiedliche Beschaffungspreise existieren. Bei einer Untersuchung der Beschaffungspreise ist zu berücksichtigen, dass Raffinerien unterschiedliche Rohölarten verwerten, je nachdem aus welchen Rohölvorkommen technisch am günstigsten bezogen werden kann und welche Produktspezifikationen in der Raffinerie benötigt werden.

Ob jedoch Händler und Raffinerien auf einem einzigen Definition und rechtliche Grundlagen der Abmahnung Wie erkennen Sie eine Abmahnung? Das wurde auch so erwartet.