Die tatsächliche Arbeitslosenquote in den USA

Arbeitslosenquote in den USA steigt erstmals seit Juni Washington (dpa) - Inmitten einer Diskussion über eine möglicherweise bevorstehende Konjunkturdelle in den USA ist die Arbeitslosigkeit im Dezember erstmals seit einem halben Jahr wieder gestiegen.

Dann ist auch wieder Geld da für Krieg oder Rettungsschirme für Bangster. Fällt das keinem mehr auf?

Aktuelle Neuigkeiten

1 day ago · Inmitten einer Diskussion über eine möglicherweise bevorstehende Konjunkturdelle in den USA ist die Arbeitslosigkeit im Dezember erstmals seit einem halben Jahr wieder gestiegen.

Die amerikanische Wirtschaft erholt sich - allerdings langsamer als erhofft. Zwar sank die Arbeitslosenquote im Juli auf den tiefsten Stand seit Ende Doch die Zahl der neugeschaffenen Stellen wuchs weniger stark als erwartet. Die Anleger reagierten enttäuscht. So niedrig lag sie zuletzt Ende - also kurz nach Beginn der Finanzkrise, unter deren Folgen das Land noch immer leidet.

So liegt die Arbeitslosenquote noch immer über dem langjährigen Durchschnittswert von sechs Prozent. Für einen kräftigen Aufschwung müssten zudem mehr Jobs geschaffen werden.

Hier aber geht es nur vergleichsweise langsam voran. An den Finanzmärkten wurden die jüngsten Daten deshalb eher skeptisch aufgenommen: Der Dollar verlor an Wert - und auch an den Aktienmärkten ging es erst mal leicht nach unten. Nur die US-Staatsanleihen boomten. Sie profitieren von ihrem Ruf als sicherer Hafen. Die Fed hatte jüngst beklagt, die Arbeitslosenrate sei noch immer zu hoch. Sie erwägt zwar generell, ihre Anleihekäufe in Höhe von monatlich 85 Milliarden Dollar zu verringern , macht dies aber von einer durchgreifenden Erholung am Arbeitsmarkt abhängig.

Deutliches Zeichen für eine Verbesserung der Lage sind auch die steigenden Konsumausgaben. Sie legten im Juni um 0,5 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag mitteilte. Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account. Helfen Sie uns mit 3 Antworten Statista besser zu machen. Registrieren Sie sich jetzt bei Statista und profitieren Sie von zusätzlichen Funktionen. Diese Funktion ist Teil unserer leistungsfähigen Unternehmenslösungen.

Die meisten Deutschen feiern Weihnachten, weil die Familie zusammenkommt. Geschenke stehen für wenige an erster Stelle. Trotz Kaufhauskrise profitieren Edel-Warenhäuser vom Weihnachtsgeschäft. Das Luxussegment gilt weiterhin als Wachstumsmarkt.

Das Dossier gibt einen umfassenden Überblick zu Demographie, Werten und Einstellungen sowie Verbrauchs- und Konsumdaten von luxusorientierten Konsumenten.

Die aktuellen Kennzahlen finden Sie im Statista-Dossier. Die CO2-Emissionen des einstigen Musterlandes stiegen zuletzt wieder an. Das Dossier bietet u. Können Light-Produkte uns die lästigen Weihnachtskilos ersparen? Über 50 Prozent der Deutschen haben schon einmal zucker- oder fettreduzierte Lebensmittel gekauft. Rund 3,5 Stunden sind bis Jährige nach ihrer Selbsteinschätzung täglich online.

Facebook spielt für die Altersgruppe kaum noch eine Rolle. Mehr Informationen finden sich im Dossier. Statista hat das Europa-Kapitel unserer 50 Branchenreporte mit einer Übersicht über mögliche Auswirkungen des Brexits auf die britische Wirtschaft erweitert. Diese sind entscheidend für die digitale Zukunft Deutschlands und die rund ,7 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Amazon führte bereits damals das Ranking in Österreich an. Wie teuer ist das Fan-Leben?

Am Cyber Monday waren es sogar 3,36 Milliarden. Bei der Rabattschlacht ist dieses Jahr mit einer erneuten Umsatzsteigerung zu rechnen. Mit einem Marktanteil von über 90 Prozent bleibt Flixbus die unangefochtene Nr.

Die Zahlungsmöglichkeiten für eCommerce-Kunden beschränken sich längst nicht mehr auf einfache Bar- oder Kartenzahlungen. Mehr als zwei Drittel davon waren Wohngebäude. Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Statistik-Portal Statistiken und Studien aus über Zur Branchenübersicht Beliebte Statistiken. Aktuelle Statistiken Populäre Statistiken. Umsatz durch E-Commerce in Deutschland bis Verfügbares Einkommen je Arbeitnehmer in Deutschland. Laufende Verwaltungskosten der deutschen Lebensversicherer.

Städte mit den höchsten Mietpreisen in Deutschland Q3 Umsatz im Einzelhandel in Deutschland bis Monatliche Umsatzentwicklung im Einzelhandel in Deutschland bis Oktober Filialen der Aldi-Gruppe in Deutschland bis Instagram-Accounts mit den meisten Followern weltweit im Januar Monatlich aktive Nutzer von Facebook weltweit bis zum 3. Anteil der Internetnutzer in Deutschland bis Umsatz der führenden Drogeriemarktketten in Deutschland.

Ranking der beliebtesten Biermarken in Deutschland bis Marktanteile führender Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland.

Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland. YouTube-Videos mit den meisten Abrufen weltweit Auflage der überregionalen Tageszeitungen im 3. Verkaufte Auflage der Tageszeitungen in Deutschland bis GKV - Durchschnittlicher Krankenstand bis Todesfälle aufgrund von Krebs in Deutschland.

Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland nach Pflegeart bis Anzahl von Kaiserschnitten und Geburten insgesamt in Deutschland. Umsatzstärkste Logistikunternehmen in Deutschland. Container-Reedereien nach gesamter Anzahl der Schiffe Durchschnittlicher Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland. Arbeitslosenquote in Deutschland - Jahresdurchschnittswerte bis Bruttoinlandsprodukt BIP in Deutschland bis Dossiers Ein Thema schnell quantitativ durchdringen.

Outlook Reports Prognosen zu aktuellen Trends. Umfragen Aktuelle Konsumentenumfragen und Expertenmeinungen. Toplisten Unternehmen identifizieren für Vertrieb und Analyse. Marktstudien Ganze Märkte analysieren. Branchenreporte Eine Branche verstehen und einschätzen. Consumer Market Outlook Alles über Konsumgütermärkte. Mobility Market Outlook Schlüsselthemen der Mobilität. Unternehmensdatenbank Umsatz- und Mitarbeiterzahlen auf einen Blick.

KPIs für über 6. Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von bis Die Statistik bildet die Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von bis ab. Im Jahr betrug der Jahresdurchschnittswert der Arbeitslosenquote rund 5,2 Prozent.

Die Rechenformel hierzu lautet wie folgt: Eine sich verändernde Arbeitslosenquote ist damit rechnerisch sowohl von der Entwicklung der Anzahl der Arbeitslosen als auch der Anzahl der Erwerbstätigen abhängig.

Zur Einschätzung der Entwicklung des Arbeitsmarktes in Deutschland sollten daher neben der Arbeitslosenquote die Anzahl der Arbeitslosen und die Anzahl der Erwerbstätigen als weitere wichtige Kennzahlen beachtet werden. Das Erwerbspersonenpotenzial ist die maximale Anzahl aller erwerbsfähigen Personen in Deutschland. Arbeitslosenquote in Prozent '18 5,2 '17 5,7 '16 6,1 '15 6,4 '14 6,7 '13 6,9 '12 6,8 '11 7,1 '10 7,7 '09 8,1 '08 7,8 '07 9 '06 10,8 '05 11,7 '04 10,5 '03 10,5 '02 9,8 '01 9,4 '00 9,6 '99 10,5 '98 11,1 '97 11,4 '96 10,4.

Datenpunkte Automatisch Alle Keine Benutzerdefiniert. In sozialen Netzwerken teilen.